Martin Reinicke | Feine Fotografie und andere Gedanken » Fotografie und andere Gedanken

…unter Hunden | Rassehunde-Ausstellung 2012 | Saarbrücken

Ein Rundgang durch die bunte Welt der Rassehunde

Am Pfingstwochenende fand die alljährliche Rassehunde-Ausstellung in Saarbrücken statt. Und wer mal alle Größen, Farben, Muster und Frisuren sehen möchte, die bei den Vierbeinern so möglich sind, sollte sich ein solches Happening nicht entgehen lassen. Vom Miniatur-Hund bis zum reitfähigen Riesen war alles vertreten. Was lag also näher für mich, als meine Nikon einzupacken und einige Tierportraits zu fotografieren. Tierfotografie ist eines meiner Steckenpferde.

Für mich als Laien war es auch faszinierend zu sehen, welche Prozeduren, Stylings und Schönheitsideale besonders an den kleinen Hunderassen, den sprichwörtlichen Schoßhündchen durchgeführt werden. Manche der vierbeinigen Freunde schauten sehr anklagend in mein Nikon-Objektiv (Ihr werdet erkennen, wen ich meine). Je größer die Tiere wurden, um so „normaler“ wurden die Frisuren, um so entspannter Hund und Halter.

Hunde sind grundsätzlich freundliche Wesen. Egal ob sogenannte Kampfhunde oder kleine Möpse, alle bewegten sich friedlich und entspannt über das Saarbrücker Messegelände. Da sicherlich weit über Tausend Tiere unterwegs waren, will das was heißen. Auf manchem Schützenfest geht es lauter und aggressiver zu. Schließlich waren nicht nur die Ausstellungshunde vertreten, sondern fast jeder Besucher brachte seinen eigenen Hund mit. Menschen wie ich, ohne Hund, mit digitaler Spiegelreflex unterm Arm waren eher die Ausnahme. Der Andrang von Vierbeinern stellte das Messegelände vor besondere Anforderungen, wenn Ihr wisst was ich meine. Wenig Rasenflächen, aber viele Tütenspender sorgten für ein bisschen Entspannung…

Mit meinen Tierportraits will ich das Wesen der Hunde, aber auch die Wechselwirkung zwischen Menschen und Tieren einfangen. Auf der einen Seite sieht man, dass der Mensch einfach alles in eine Norm bringen muss und Standards darüber bestimmen, ob ein Wesen für gut befunden wird. Getreu dem Motto: „Gewogen und gemessen. Für zu leicht befunden.“

Auf der anderen Seite ist man als Betrachter überrascht, welche ausufernde Zuneigung Hunde hervorrufen können. Dem Wunsch, die Tiere zu streicheln und mit entzückten Gesichtern jungen Hunden beim Spielen zuzusehen, konnte sich kaum einer der Besucher entziehen. Ich selbstverständlich auch nicht. Schließlich bin ich bekannt dafür, egal wo auch immer, beim Anblick eines Hundes oder auch anderen Tieres – vom Insekt bis zur Kuh – kleine begeisterte Laute von mir zu geben.

gepostet von Martin Reinicke
Back to top|||||Mail an mich