Martin Reinicke | Feine Fotografie und andere Gedanken » Fotografie und andere Gedanken

Als Hochzeitsfotograf im Spessart | Romantische Burghochzeit

Jedem von uns sind die Filme mit Lieselotte Pulver aus dem schönen Spessart ein Begriff. Egal, ob Wirtshaus oder Spukschloss,den Spessart kennt jeder von uns. Auch, wenn die wenigsten jemals selbst dort gewesen sind.

Aber die Zeiten ändern sich. Heute hat es sich ausgespukt. Nun feiert man dort wunderbar romantische Hochzeiten. Ich war dieses Mal als Hochzeitsfotograf auf einem ganz besonderen Fest eingeladen. Daniela & Philip wollten sich auf Burg Rieneck das „JA“-Wort geben und ihre Tochter Lotte taufen lassen.

Wir sind schon lange befreundet  und haben bereits viele schöne Tage zusammen verbracht. Daher war es für mich eine ganz besondere Freude, als Hochzeitsfotograf dabei sein zu dürfen. Wer möchte nicht einmal auf einer Burg Hochzeit und Taufe einer befreundeten Familie fotografieren. Also packte ich meine Ausrüstung und machte mich auf den Weg in den Spessart.

Und die Gäste  wurden nicht enttäuscht: Die Sonne lachte, zahlreiche Freunde und Bekannte aus ganz Deutschland trafen sich zur Feier, Lotte zeigte ihre Model-Qualitäten und das Brautpaar war wunderbar entspannt. Die Burg Rieneck bildete den romantischen Rahmen um das Fest.

Eigentlich war diese Hochzeit das Fest der Kinder. Wenn man dabei war, würde man nicht denken, dass Deutschland einen Kindermangel hat. Mehrere Dutzend Kinder aller Altersgruppen wirbelten durch die Burg. Sie befanden sich für zwei Tage in einer anderen Welt. Ihre Phantasie und die Burg versetzten sie in die Welt der Ritter und Feen. Was für die Kinder ein großes Abenteuer war, wurde für die Eltern zu einem entspannten Wochenende. Die Kids waren beschäftigt und ihre Eltern konnten beruhigt feiern.

Daniela & Philip hatten eine wunderbare Idee. Dank der beiden verbrachten ihre Gäste romantische – und entspannte – Tage an einem ganz besonderen Ort.

Ich finde, dass man diese Atmosphäre auch auf dem Fotos vom Brautpaarshooting und der Reportage des Festes entdecken kann…

gepostet von Martin Reinicke
Back to top|||||Mail an mich

Hochzeit mit Freunden | Manuela & Guido | Düsseldorf | Mai 2012

Manuela & Guido | Düsseldorf | May 2012

Vor einigen Tagen durfte ich an einer wunderbaren Hochzeit teilnehmen. Ich war dieses Mal nicht nur als Gast eingeladen, sondern auch als Hochzeitsfotograf gefragt. Manuela und Guido Mirzadeh, Freunde aus Düsseldorf, hatten mich gebeten, den schönsten Tag ihres Lebens zu dokumentieren. Da ließ ich mich nicht zwei Mal bitten. Mit Freuden und einigem Lampenfieber nahm ich den Auftrag an, packte meine Nikon-Ausrüstung, Blitze und anderes Foto-Equipement und machte mich auf den Weg nach Düsseldorf. Schließlich schießt man nicht alle Tage Hochzeitsfotos für Freunde. Da darf man auch mal ein bisschen aufgeregt sein…

Der Tag begann mit dem Brautpaar und den beiden Familien im Düsseldorfer Standesamt. In dem wunderschönen, neoklassizistischen Bau gaben sich die beiden das „amtliche“ Ja-Wort. Danach machten sich alle auf den Weg ins Hyatt am Düsseldorfer Medienhafen. Das Hyatt gilt als eines der besten Hotels der Stadt und wird diesem Ruf definitiv gerecht. In wunderschönem Ambiente gaben sich die beiden  das feierliche Ehe-Gelöbnis. Gefeiert wurde – natürlich – bis spät in die Nacht.

Hochzeitsfotografie ist immer eine besondere Sache: Emotionen spielen bei jeder Foto-Session eine große Rolle, aber bei Hochzeiten aller Art wird auch der Fotograf besonders stark involviert. Ich kann mir zum Beispiel nicht vorstellen, ein Brautpaar zu fotografieren, dass ich nicht leiden kann. Man kommt sich in dieser Situation so nahe, dass es ohne ein gewisses Maß an Sympathie nicht funktioniert. Keine gute Chemie, keine guten Bilder, so einfach ist das oft. Daher war es für mich besonders spannend, diese beiden Menschen zu fotografieren. Denn ich mag beide privat sehr gerne, so dass es für mich auf der professionellen Ebene als Fotograf eine Herausforderung war, den richtigen Blick für die beiden zu finden. Ihre warme und freundliche Art hat es mir leicht gemacht und wir verbrachten einen wunderbaren Tag zusammen.

Ich denke, dass kann man auf den Bildern erkennen…

gepostet von Martin Reinicke
Back to top|||||Mail an mich
Irmgard Hirsch -

der Mensch denkt, und Gott lenkt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

…unter Hunden | Rassehunde-Ausstellung 2012 | Saarbrücken

Ein Rundgang durch die bunte Welt der Rassehunde

Am Pfingstwochenende fand die alljährliche Rassehunde-Ausstellung in Saarbrücken statt. Und wer mal alle Größen, Farben, Muster und Frisuren sehen möchte, die bei den Vierbeinern so möglich sind, sollte sich ein solches Happening nicht entgehen lassen. Vom Miniatur-Hund bis zum reitfähigen Riesen war alles vertreten. Was lag also näher für mich, als meine Nikon einzupacken und einige Tierportraits zu fotografieren. Tierfotografie ist eines meiner Steckenpferde.

Für mich als Laien war es auch faszinierend zu sehen, welche Prozeduren, Stylings und Schönheitsideale besonders an den kleinen Hunderassen, den sprichwörtlichen Schoßhündchen durchgeführt werden. Manche der vierbeinigen Freunde schauten sehr anklagend in mein Nikon-Objektiv (Ihr werdet erkennen, wen ich meine). Je größer die Tiere wurden, um so „normaler“ wurden die Frisuren, um so entspannter Hund und Halter.

Hunde sind grundsätzlich freundliche Wesen. Egal ob sogenannte Kampfhunde oder kleine Möpse, alle bewegten sich friedlich und entspannt über das Saarbrücker Messegelände. Da sicherlich weit über Tausend Tiere unterwegs waren, will das was heißen. Auf manchem Schützenfest geht es lauter und aggressiver zu. Schließlich waren nicht nur die Ausstellungshunde vertreten, sondern fast jeder Besucher brachte seinen eigenen Hund mit. Menschen wie ich, ohne Hund, mit digitaler Spiegelreflex unterm Arm waren eher die Ausnahme. Der Andrang von Vierbeinern stellte das Messegelände vor besondere Anforderungen, wenn Ihr wisst was ich meine. Wenig Rasenflächen, aber viele Tütenspender sorgten für ein bisschen Entspannung…

Mit meinen Tierportraits will ich das Wesen der Hunde, aber auch die Wechselwirkung zwischen Menschen und Tieren einfangen. Auf der einen Seite sieht man, dass der Mensch einfach alles in eine Norm bringen muss und Standards darüber bestimmen, ob ein Wesen für gut befunden wird. Getreu dem Motto: „Gewogen und gemessen. Für zu leicht befunden.“

Auf der anderen Seite ist man als Betrachter überrascht, welche ausufernde Zuneigung Hunde hervorrufen können. Dem Wunsch, die Tiere zu streicheln und mit entzückten Gesichtern jungen Hunden beim Spielen zuzusehen, konnte sich kaum einer der Besucher entziehen. Ich selbstverständlich auch nicht. Schließlich bin ich bekannt dafür, egal wo auch immer, beim Anblick eines Hundes oder auch anderen Tieres – vom Insekt bis zur Kuh – kleine begeisterte Laute von mir zu geben.

gepostet von Martin Reinicke
Back to top|||||Mail an mich

Ian Ruhter I Silver & Light I Der Ursprung der Fotografie

Wirklich sehenswertes Video über die Entstehung riesiger Fotografien in traditioneller Herstellung. Ian Ruther hat einen alten Van zur Fachkamera umfunktioniert und fotografiert damit Landschaften, Menschen und Stils. Er rührt seine Chemie selbst an, trägt sie auf Alu-Platten auf, arbeitet im Labor mit Gasmaske und erstellt damit seine außergewöhnlichen Aufnahmen. Wie er selbst sagt: „Ich habe keine Kamera gebaut, ich habe eine Zeitmaschine geschaffen.“

 

gepostet von Martin Reinicke
Back to top|||||Mail an mich